Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Bärbeli zwöi - bärndütschi Gschichte

baerbeli_02

Bärbeli zwöi - das Buch ist erschienen - in Buchhandlungen und im Verlag erhältlich

vom Peter Maibach

Ds Bärbeli! Wär’s kennt, het’s gärn übercho. U für die, wo’s no nid kenne, isch es höchschti Zyt, das feine Matte-Modi a sy erscht Ball i ds Casino ds Bärn z begleite. D Glägeheit sich günschtig, denn dr Verlag Einfach Läse ir Matte git im Früelig e Nöiuflag vom vergriffene Büechli „Bärbeli“ vom Peter Maibach use. U will dr Verlag hüür Jubiläum het, chäme no es paar Gschichtli us em „Florentinerli“ derzue. U de gits ersch no es paar nöij bärndütschi Gschichte vom Peter Maibach drübery.

1996 erschien der erste Band „Bärbeli“ mit mal ernsten, mal heiteren berndeutschen Kurzgeschichten von Peter Maibach. Zwei Jahre später folgte der zweite Band „Florentinerli“. Beide Bücher sind inzwischen vergriffen, die Nachfrage aber immer noch gross. Zum 15 – jährigen Bestehen des Verlages Einfach Lesen Bern erscheint im Frühling 2011 ein Sammelband mit den beliebtesten Geschichten aus den beiden Büchern, ergänzt mit neuen berndeutschen Erzählungen von Peter Maibach.

ISBN 978-3-9523718-2-4 ist erschienen- rund 176 Seiten mit Illustrationen von Adrian Zahn - CHF 24.40

Dieses Buch kann bereits bestellt werden.

Peter Lehmann und seine Manager - Menschen

Manager - Menschen, Philosophie Text Fragmente

manager_menschenvon Peter Lehmann mit Zeichnungen von Adrian Zahn

Der Sinn oder Unsinn entsteht durch den Kontext der Leserin oder des Lesers.
Ein spielerischer Umgang mit den Fragmenttiteln (ersetzen Sie diese nach Lust und Laune mit eigenen Versionen)  erlaubt das Entstehen eines neuen Kontextes.
Gewidmet allen  Managern, Menschen und all jenen, die es noch werden wollen …
Mit der Verdichtung auf das Wesentliche entsteht beim Lesen der Fragmente eine Projektionsplattform, auf der sich jeder in einem eigenen Kontext wieder finden kann.

Zum Autoren Peter Lehmann, 1949 - im Zeichen Fische geboren, Exec. MBA-HSG, eidg. dipl. Verkaufsleiter. Nach der Lehre zum Betriebsdisponenten der SBB folgten Einsätze auf zahlreichen Bahnhöfen und in der Kreisdirektion II in Luzern. Seit 1980 in diversen Führungsfunktionen tätig, insbesondere in der Ausbildung (Centre Loewenberg, Murten), im Marketing Personenverkehr, als Geschäftsbereichsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung SBB Personenverkehr sowie als Verwaltungsrat in verschiedenen Unternehmungen. Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit engagierte er sich in den achtziger Jahren für die kulturellen Veranstaltungen im Centre Loewenberg. Die intensive Auseinandersetzung mit Kulturfragen und Gespräche mit Künstlern inspirierten ihn, selbst eine Ausdruckform für die Sinnfragen des Lebens zu finden. Unterwegs als Manager war Zeit stets ein knappes Gut für ihn. In seinem schwarzen Moleskin notierte er über Jahre in knapper Form Eindrücke zum Manager und Mensch sein. So entstanden die philosophischen Fragmente. Peter Lehmann lebt in Zug, in der Berner Matte und im Wallis.

  • Erhältlich ab 23. April 2011 im Verlag Einfach Lesen oder in Buchhandlungen, ISBN 978-3-9523718-9-3 , rund 112 Seiten, kartonierte Ausgabe CHF 24.40

    und hier können Sie das Buch bestellen. Das Buch wird ab Ende April ausgeliefert.

    Buchpremiere, Donnerstag· 26. Mai 2011 im Restaurant Zähringer im Rahmen des Verlagjubiläums

    Signierstunde, Samstag 28. Mai 2011 im Buchladen Einfach Lesen