Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Frisch notiert Februar 2001

Der Matte-Leist bleibt jung!

Die Wahlergebnisse in Kürze:

  • Der neue Matte-Leistpräsident heisst Benjamin Müller, Wasserwerkgasse, *1976, abgeschlossenes Wirtschaftsstudium.
  • Weitere Vorstandsmitglieder:
  • Petra Portmann, neu, (Wirtin Rest. Santorini),
  • Aram Melikjan, neu, (Matte Genossenschaftsladen),
  • Kathrin Daellebach, neu, (planet love),
  • Axel Weisswange, neu,
  • Shapoor Izfadar, bisher, (Bernatronics),
  • Rosetta Mischeler, bisher,
  • Wale Buri, bisher, (Webdesign).

 

Jimy Hofer nicht mehr gewählt

Nicht mehr in den Vorstand gewählt wurde Jimy Hofer, bisher, (Broncos Loge, IGLU).

Schon seit einiger Zeit wurden gegen Jimy Hofer als Vorstandsmitglied Vorbehalte angebracht. Nach hitzigen, emotionsgeladenen Diskussionen sah Hofer aber keine Chance mehr. Mit seiner Abwahl verliert der Matte-Leist bedauerlicherweise eine wichtige direkte Verbindung zur Nachtclubszene in der Matte.

Dem neuen Präsidenten Benjamin Müller wird es bestimmt nicht langweilig mit den Mätteler und Mättelerinnen. Einerseits wurde darüber diskutiert, ob der Matte-Leist das Patronat für ein nächstes Mattefest übernehmen soll. Andererseits wurden an diesem Abend bereits Flyer verteilt, auf welchen mit "Matte-Monster-Fest nein, danke!" dagegen opponiert wurde. Es wird zwar sicher wieder ein Matte-Fest geben, aber in welchem Rahmen dies durchgeführt wird, weiss man zum heutigen Zeitpunkt noch nicht.

Und hier meine persönliche Meinung: Manchmal habe ich den Eindruck, dass wir in einem Quartier wohnen, wo nur Vandalismus, Hochwasser und Verkehrslärm uns zu beherrschen droht. Die Matte ist jedoch ein lebendiges Quartier und da muss es doch auch Platz für Leben haben! Und für diejenigen, die für alles und jedes eine hundertjährige Garantie brauchen: die Veränderung lässt sich nicht aufhalten, auch in der Matte nicht.

Rosmarie Bernasconi

 

www.matte.ch wünscht dem neuen Vorstand viel Ausdauer und Mut, um in unserem schönen Quartier zum Wohle von allen zu wirken.