Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Silo-Bar-Lounge plant Ausbau

Soeben angeklickt auf www.bern.ch/files/baupublikation/2010-0081.pdf:

Die Silo-GmbH, Mühleplatz 11, in der Berner Matte reichte folgende Baupublikation ein:

Umbau und Erweiterung des bestehenden Gastgewerbebetriebs Silo Lounge im 2. Obergeschoss sowie Einbau einer Wohnung im 3. Obergeschoss gemäss den aufgelegten Plänen.

Antrag auf Erteilung einer Betriebsbewilligung A und einer generellen Überzeitbewilligung für Montag und Dienstag bis 01.30 Uhr und für Mittwoch bis Samstag bis 3.30 Uhr des darauf folgenden Tages nach Gastgewerbegesetz, GGG (öffentlicher Gastgewerbebetrieb mit Alkoholausschank).

Neu soll also bereits Montag und Dienstag bis 01:30 und ab Mittwoch bis und mit Samstag in die frühen Morgenstunden (03:30)der Betrieb in der Lounge möglich sein. Bisher wurde die Silolounge nur Donnerstag bis und mit Samstag geöffnet.

Der Betrieb der Silo Bar ist in der Publikation nicht erwähnt und dürfte somit unverändert bleiben. (s. Dazu auch www.silobar.ch)

www.matte.ch meint: Wir befürchten, dass im bereits stark vom Vergnügungslärm und unerwünschten Begleiterscheinungen geplagten Matte-Quartier die Nächte noch kürzer und noch lauter werden. Denn das Gewerbegebiet der ehemaligen Mühlenbetreibe ist von einem dicht besiedelten Wohngebiet umschlossen. Bisher wurde von den Nachtclubbetreibern stillschweigend "Ruhenächte" für die Matte von Sonntag bis und mit Mittwoch akzeptiert. Offenbar soll dieses Gentleman-Agreement nun aufgehoben werden.

Gemäss Baupiblikation (s. Link auf der ertsen Zeile) läuft die Einsprachefrist gegen dieses Vorhaben bis und mit 11. Juni 2010.