Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Theater Matte ab 23. Oktober gehts los

theatermattewebDas Theater Matte: eine neue Bühne für Bern Am Samstag, 23. Oktober 2010 feiert im Berchtoldhaus an der Mattenenge 1 in Bern das Theater Matte seine grosse Eröffnung. Die Macher des Theater Gurten zeigen in ihrem kleinen, aber feinen Haus nahes, wahrhaftiges Theater und konzentrieren sich dabei vor allem auf berndeutsche Stücke.

Seit März 2010 wurde im Berchtoldhaus an der Ecke Nydeggstalden/Untertorbrücke gewerkelt, gebaut, geschliffen, gemalt und installiert. Jetzt ist Berns neuste Bühne bereit für ihr Publikum. Der Theatersaal in einmalig schöner Lage direkt an der Aare wurde elegant aufgehellt und mit Licht- und Tonanlagen ausgestattet. Eine Tribüne bietet Platz für 100 Zuschauerinnen und Zuschauer. Eine Pausenbar bietet Erfrischungen vor den Vorstellungen und in der Pause.

Hinter den Kulissen des Theater Matte ist die Crew am Werk, die mit dem Freilichttheater Gurten seit 2002 in Bern grosse Erfolge feiern konnte: Livia Anne Richard schrieb und inszenierte 2006/2007 mit "Dällebach" ein Stück, das von mehr als 30'000 Menschen begeistert aufgenommen wurde. Markus Maria Enggist verkörperte die Hauptrolle, Fredi Stettler und Annemarie Morgenegg waren auch seit Beginn des Theater Gurten mit dabei. Der Musiker Hank Shizzoe ist seit "Von Mäusen und Menschen" (2008) im Team.

Das Theater Matte wird nahes, wahrhaftiges Theater mit hoher Aktualität und Authentizität zeigen. Auf der Bühne sind berndeutsche Stücke, bühnendeutsche Inszenierungen und Werke, in denen sich die beiden Sprachen vermischen, zu sehen. Es werden professionelle Spielerinnen und Spieler und hochbegabte Amateurspieler beschäftigt.

Das Theater Matte wird Leckerbissen präsentieren, die den Kopf erhellen, die Sinne wecken und das Herz berühren. Tiefenschärfe ist angesagt, dem Menschen in die Seele blicken und weiter, weiter bis auf den Grund gehen. Bei allen Produktionen des Theater Matte wird es zudem Abende geben, an denen das Publikum mit den Darstellerinnen und Darstellern, der Regie und weiteren Beteiligten über das Stück, dessen Inhalt, Aussagekraft und Hintergründe diskutieren kann. Auch die Musik wird ihren Platz im Theater Matte haben. Dabei wird auf einen regulären Konzertbetrieb verzichtet. Vielmehr werden in loser Folge bekannte Grössen aus der Musikszene eingeladen und unter kundiger Moderation über ihr Schaffen sprechen. Auch hier soll das Publikum mit einbezogen werden.

panther1_01Auftakt mit "Der Panther" Die erste Spielzeit des Theater Matte läuft vom 23. Oktober 2010 bis zum 2. April 2011. Den Auftakt macht Felix Mitterers Stück "Der Panther", eine berührende Komödie in Mundart. Unter der Regie von Livia Anne Richard spielen René Blum, Marianne Tschirren und André Ilg.

"Der Panther" ist ein poetisches Stück über das Altwerden, über den Sinn des grossen Ganzen, über das Loslassen, über das Leben. Mit zwar liebevollem Witz und doch scharfem Blick auf eine Gesellschaft, die verlernt hat, respektvoll miteinander umzugehen

Der Vorverkauf ist eröffnet. Tickets sind erhältlich unter www.theatermatte.ch oder telefonisch unter der Nummer 031 901 38 79.