Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Hochwassergefahr

4.7.12 / 20:32 Hoppla, das ging aber schnell! Nach zwei SMS-Alarmen und zweimal Sirenenalarm steigt das Wasser im Tych rapide an - und die Schwemmholzbilder erinnern ungut an das 2005. Aktuell wurde die mobile Schwelle an der Schifflaube entfernt. Beim unteren Ende am Tych sind erste Pfützen erkennbar.

Am Tych 20:30

Beim Schulhaus wid es feucht:

Beim Matte-Schulhaus 20:30

20:42 / Die Stadt Bern informiert unter: http://www.bern.ch/mediencenter/aktuell_ptk_sta/2012/07/Hochwasser

20:50 / Chilbi an der Schifflaube - zahlreiche Zuschauer stehen an der Schifflaube beim Tych und schauen den Arbeitern zu, welche die mobile Schwelle demontieren. Das Bürogebäude am Tych wird geschützt, so gut es geht. Die Stimmung ist ruhig, keine Hektik, es herrscht eher eine eigenartige Konzentration, unterbrochen von einem kurzen Lachen: "Mir hei grumt, jitz göi mer eis go zieh".

Aareschwelle 20:45

An der Schifflaube

Die früheren Hochwasser in der Matte sind im Mattearchiv hier dokumentiert: http://www.matte.ch/mattearchiv.php unter dem Buchstaben "H". Weisch no? "Solange wir nicht drin sind, bleiben wir dran!"

21:06 / Scheinwerfer werden aufgestellt und getestet, ein Übertragunswagen des Schweizer Fernsehens steht vor Ort - es sieht ein wenig nach Hollywoodkulisse aus. Mit der Kralle wird blockiertes Schwemmholz von der Schwelle weggezerrt

Schwemmholz bei der  Schwelle

Hier die offiziellen Wasserstände: http://www.hydrodaten.admin.ch/de/2135.html

21:13 / Die entfernte Schwelle und die Entfernung des Schwemmholzes zeigen Wirkung - der Pegel im Tych sinkt deutlich ab. Von dieser Seite her scheint die erste Gefahr für die Matte gebannt.

21:20 / Ist heute Matte-Fest? Immer mehr Zuschauer strömen in die Matte und verfolgen die Arbeiten. Derweilen wird Baumstamm um Baumstamm aus der Schwelle gezogen.

21:42 / Beinahe alles Holz ist aus der Schwelle entfernt, die Aare fliesst wieder ab, ist aber immer noch hoch und schnell. Fürs erste ist wohl das Gröbste durch und gut abgelaufen. Die nach dem Hochwassr 2005 getroffenen Massnahmen haben gegriffen - das gibt ein Gefühl von Sicherheit zurück. Radio und Fernsehen haben Hochbetrieb - Mätteler und Mättlerinnen werden interviewt.

21:50 / Zehn vor Zehn bringt einen ausführlichen Bericht: Christoph Schneider:  "Die Situation hat sich etwas beruhigt." Reto Nause: "Das Dispositiv bleibt bestehen, wir hoffen auf gutes Wetter."

Franz Märki, Sprecher der Feuerwehr, spricht gegenüber von 20Min von einer "sanften Entwarnung", da weniger Wasser in der Aare nachfliesse. "Es war ein Wettlauf gegen die Zeit, den wir, wie es aussieht, gewonnen haben", so Märki.

Noch mal davongekommen...

wasser 2012 02

Erschöpft und glücklich, dass die Sachen im ersten Stock sind, aber auch glücklich trockene Füsse zu haben! (Karin und Sadra, coiffure Schifflaube)

23:55 / So, nun sind die vielen Menschen abgezogen, die Feuerwehr steht nach wie vor bereit. Die Schwelle bleibt draussen. Das Schwemmholz dümpelt im Tych. Das Wasser ist schmutzig braun - aber der Pegelstand ist etwas runter. Wieder einmal Glück gehabt.

Nun können wir einfach hoffen, dass das Wetter hält und die trockene Phase bestehen bleibt. Die Feuerwehr gibt mit SMS sanfte Entwarnung. Ich jedenfalls hoffe, dass die Mätteler und Mättelerinnen ruhig schlafen können, wenn auch die Aare wirklich laut rauscht, gibt es doch Hoffnung, dass wir wieder einmal mit einem blauen Auge davon gekommen sind.

wasser 2012 01

Danke!

Und zum Schluss noch dies: Feuerwehr und Zivilschutz haben gute Arbeit geleistet - auch wenn einige auf der Gasse meinten, dass die Schwelle zu spät herausgenommen wurde, fanden wir von www.matte.ch, dass die Rettungsdienste speditiv und gut gearbeitet haben. Es ist immer wieder schwierig, allen gerecht zu werden und in solchen Momenten, in denen auch Angst im Spiel ist, hat man oft den Eindruck, dass alles zu langsam geht. Herzlichen Dank den Behörden, dass alles so reibungslos abgelaufen ist. Und nun hoffen wir einfach, dass das Wasser dort durch fliesst wo es durch zu fliessen hat.

wasser 2012 03

04:30 / Unveränderter Zustand - gespenstische Vollmondstimmung über der hell ausgeleuchteten Aare.

Vollmonstimmung um 04:30

08:00 / Die Sonne scheint, der Tych und die Schwelle sind die heutien Highlights auf dem Schulweg der Mattekinder... und danach für die Pensionierten

Wir werden im Laufe des Donnerstageswieder berichten und euch auf dem laufenden halten, Rosmarie Bernasconi und Peter Maibach