Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

150 Jahre Bremgartenfriedhof - Wo man hingeht...

Was haben der Berner Bremgartenfriedhof und die Eidg. Steuerverwaltung gemeinsam? Beide feiern dieses Jahr ein rundes Jubiläum und beide nehmen an der Museumsnacht teil.

Weiter gehende Gemeinsamkeiten hervorzuklauben unterlassen wir aus Sicht der Matte und schmunzeln bestenfalls über die jungen Jubilare: die ESTV gibt es seit 100 Jahren, den Bremgartenfriedhof bereits seit 150. Aber auch Mättelerinnen und Mätteler bleiben mit der einen oder anderen Institution nachhaltig und tief verbunden. Zahlreiche Matteleute – solche an die wir uns gerne erinnern und andere, die längst vergessen sind - haben ihren letzten Weg Richtung Bremgartenfriedhof bereits hinter sich.

Während die ESTV sich an der Museumsnacht mit einer Sondermarke präsentiert, belebt sich der Friedhof mit einen Rundgang über den nächtlichen Friedhof – ab 18:00, für Besuchende mit starken Nerven bis 02:00. „Entdecken Sie die Gräber von Prominenten und historische Grabmäler auf dem stimmungsvoll beleuchteten Bremgartenfriedhof.

Weitere Informationen: www.museumsnacht-bern.ch Beide unter dem Programmpunk „Gast“
Ankündigung: Theaterspaziergänge über den Bremgartenfriedhof im Sommer 2015: www.mesarts.ch/blutfuerst

Friedhof Symbolbild / Peter Maibach

Der Bremgartenfriedhof

Der Bremgartenfriedhof mit seinen rund 4000 aktiven Grabstellen dient – wie jeder Friedhof – primär der Totenruhe. Der Friedhof ist ein Ort der Trauer und des Gedenkens. Darüber hinaus ist der Bremgartenfriedhof aber auch ein wichtiges Naherholungsgebiet. Inmitten eines dichtbebauten Wohn- und Industriegebiets gelegen, lädt er als weitläufige Grünanlage mit Wiesen, Alleen, Blumenbeeten und vielen Sitzgelegenheiten zum Spazieren und Verweilen ein. Die Berufstätigen der umliegenden Unternehmen haben die historische Parkanlage schon lange für sich entdeckt. Nicht selten finden sie in der Mittagspause auf dem Friedhof ein bisschen Ruhe im hektischen Berufsalltag.

Aber nicht nur für die Menschen ist die grosszügige Grünfläche von Bedeutung: Vielen Tieren und Pflanzen bietet sie mitten im urbanen Raum einen Lebensraum und trägt so zur Förderung der Artenvielfalt bei. (Stadt Bern)