Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

 Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und drumherum

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Keine Luxuswohnungen an der Schifflaube und an der Badgasse

Sanierung ja, aber keine Luxuswohnungen

Immer wieder taucht bei Gesprächen in der Matte - und drum herum - die Frage auf, was das denn für Luxussanierungen an der Schifflaube und der Badgasse gebe? Und warum sanierte Wohnungen nochmals "überholt" würden. Hier die Antworten der federführenden Baugenossenschaft.

Aus dem Matte-Gucker Interview vom August 2017 mit Angelo Michetti und Claudio Masina

Baugerüst an der Schifflaube

«Es gibt doch Wohnungen, die wurden bereits saniert? Werdet ihr diese auch ganz neugestalten?»

«Dies wird überprüft. Es ist nicht so, dass einfach alles «blindlings» herausgerissen wird. Das wird von Fall zu Fall entschieden. Die Arbeiten sollen Sinn machen.

Es ist uns wichtig, dass wir Sorge tragen zur Substanz und nur das ändern, was nötig ist. Wie schon erwähnt wollen wir nicht mit dem Bulldozer durch die Liegenschaften fahren.»

«Werden die Wohnungen teurer? Luxuswohnungen?»

Franco Masina und Angelo Michetti lachen herzhaft. «Das haben wir auch schon gehört. Nein, es gibt keine Luxuswohnungen und keine teuren Wohnungen. Wir müssen die Mieten nach der Sanierung anpassen, wer­den aber plus minus kostendeckend vermieten und sicher werden die Wohnungen zahlbar sein. Ein Beispiel: eine 4 ½ Wohnung wird zwischen 2000. – 2500.- sein. Wir finden, dies sind nun wirklich keine überhöhten Preise für eine solche Lage. Die Vermietungsrichtlinien sind auf der Webseite aufgeschaltet.

Und hier lesen Sie das ganze Interview vom Mattegucker 2017

Infiormationen finden Sie auch auf der Webseite der gemeinnützigen Baugesellschaft

 Gebäude Schifflaube ist eingerüstet
Für Vergrösserung auf obiges Bild klicken