Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Freie Sicht von Riggisberg bis Bern

Erstes Optikergeschäft in der Matte

Am 1. März 2019 eröffnet am Mühlenplatz 8 in der Berner Matte die "Brillerei" ihre Berner Filiale.

Eröffnungsapéro ist am Samstag, 9. März 2019 ab 14:00 in der Berner Matte

Bebrillt sieht es sich besser. Gerne zeigen wir Ihnen unsere besondere Auswahl an ausgesuchten Brillen und Sonnenbrillen - pompös und schillernd, schlicht und elegant, praktisch und alltagstauglich. Brillerei -. wir sehen weiter. www.brillerei.ch

Flyer Brillerei - Optikergeschäft

Für Vergrösserung auf das Bild klicken

Wechsel im Fischerstübli im 2020

Mitteilung vom 25.9.2019:

ENDE EINER ERFOLGREICHEN GASTRO-GESCHICHTE!

Liebe Gäste
Was am 1. Juni 2015 feierlich begann haben wir am 21. September 2019, bei schönstem Wetter, mit schöner Musik, tollen Menschen, Speis und Trank ein feierliches Ende gesetzt.
Danke an alle, die uns diesen schönen Abschied ermöglicht haben!
Gute Seelen treffen sich wieder:)
Dein Team Fischerstübli
DANKE FÜR ALL DIE SCHÖNEN MOMENTE, FREUNDSCHAFTEN, BEGEGNUNGEN, ERLEBNISSE UND DEINE TREUE ZU UNS!
WIR LACHEN DIE ZUKUNFT AN!


www.matte.ch bedauert es sehr, dass die Wirte des Fischerstübli bereits nach 5 Jahren im Frühling 2020 das Lokal an der Gerberngasse 21 wieder verlassen. Das Fischerstübli war und ist ein wichtiger Bestandteil der Matte, die beiden Wirte betreiben die traditionelle Quartierbeiz mit grossem Erfolg.

Fischer Stuebli 02

Was die genaue Ursache ihres Wechsels ist, können wir nicht einschätzen. Wir finden es einfach schade, dass solche Erfolgsmodelle offenbar zum Scheitern verurteilt sind.

Schade auch, weil die Matte lebendiger wird denn je. Die Familien, die hierhin ziehen, die vielen Kinder, die das Schulhaus und die Gassen beleben, die kleinen und feinen Läden, die das Mattebild bereichern, die Kreativen, Künstler und Menschen, die sich in der Matte wohl fühlen, alle tragen zu einem lebendigen, bunten Quartierleben bei.

So schön es ist, dass es Veränderungen gibt, dem Team im Fischerstübli wäre eine längere Zeit in der Matte zu gönnen gewesen.