Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

 Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und drumherum

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

Feierabends ins Museum

Wirklich schade, Museen sind gerade dann geschlossen, wenn die meisten Leute Zeit und Musse auf ein Feierabendbier – und warum nicht – auf einen Museumbesuch haben. "Das muss nicht sein", sagt das Berner Pilotprojekt "Museumsbier" und  will Lust darauf machen, nach Feierabend ein Museum zu besuchen und dort an einer Bar den Feierabend einzuläuten.

Sechs Museen, sieben Donnerstage zum Ausprobieren

Vom 22. März 2018 an öffnen ihre Türen - für sieben Donnerstage von 17 bis 20 Uhr:

  • Alpines Museum
  • Kunsthalle Bern
  • Kunstmuseum Bern
  • Museum für Kommunikation
  • Naturhistorische Museum
  • Schweizer Schützenmuseum

Personen stossen zum Apero an

Bar und Ausstellung

Jedes Museum bietet eine Bar und öffnet mindestens eine Ausstellung. Das erste Getränk ist mit einem kleinen Aufpreis von CHF 5 verbunden und ermöglicht so einen günstigen Eintritt ins Museum. Selbstverständlich wird sich das Angebot, das jedes Haus selber gestaltet, nicht auf Bier beschränken. Denn das Projekt Museumsbier steht auch für Vielfalt: Hinter jedem Museum öffnet sich eine andere Erlebniswelt – genauso steht auch das Bier nur sinnbildlich für das gesamte Angebot an der Bar.

Mehr Informationen dazu auf www.museen-bern.ch/de/aktuell/museumsbier/

Tschüss Mattelift - Hansruedi Roth geht in Pension

mattelift hansruediNoch bis zum 22. März ist der beliebte "Liftboy" Hansruedi Roth im Mattelift und dann gehr er in "Pension"

Liebe Fahrgäste, liebe Mätteler

Ich werde meine Arbeit als Liftboy am Senkeltram auf Ende März 2018 beenden.

In den letzten sechseinhalb Jahren habe ich durch meine Tätigkeit beim Mattelift viele schöne Bekanntschaften gemacht. Jeder Arbeitstag brachte für mich eine Überraschung, sei es mit euch Mätteler, mit Touristen, mit Schülern oder sogar mit dem Fuchs. An einem Herbstabend war ich am Reinigen des Aufzuges und plötzlich hatte ich das Gefühl, beobachtet zu werden. Ich drehte mich um und da stand tatsächlich ein Fuchs! Er schaute mir in aller Seelenruhe zu. Ich fragte ihn, ob er mir nicht ein wenig helfen wolle? Er hat es vorgezogen zu gehen und ist gemütlich davongezogen.

Dieses Jahr werde ich 70 Jahre alt und möchte nun, solange es die Gesundheit zulässt, meine Hobbys pflegen. Einige Reisen sind geplant, auch mit dem Fahrrad habe ich Einiges vor.

Mit diesen Zeilen verabschiede ich mich von euch. Ich danke euch allen für die Herzlichkeit und die schönen Freundschaften die ich erfahren durfte. Ihr werdet mir in bester Erinnerung bleiben!

Euer Liftboy, Hansruedi Roth

Lieber Hansruedi wir von www.matte.ch wünschen dir viel Schönes und viele gute Tage. Wir werden dich vermissen, deine Freundlichkeit und deine Zuvorkommenheit haben wir sehr geschätzt. Dein spitzbübisches Lachen und deine Art wie du mit Menschen umgehst. Wir gönnen dir aber auch von Herzen die Zeit nach dem Mattelift und hoffen, dass du noch vieles von deinen Plänen umsetzen kannst. Herzlichen Dank für alles und bis irgendwo und irgendwann.

Herzlich Rosmarie und Peter