Die Berner Matte

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

ITTEME IBTLE!

Logo Matte lebt

Die Matte lebt - Am 19. August 2017 ist in der Matte ist etwas los. Bei diesen Links finden Sie weitere Informationen:

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Berner Matte Blog

BärnHäckt im Marzili

48 Stunden Hackathon an der Berner Fachhochschule im Marzili

Am 8. bis 10. September 2017 werden sich die zukünftigen IT-Stars in den Gebieten Softwareentwicklung, UX, Grafikdesign, Business Engineering oder verwandten Disziplinenmessen, scheibt www.bernhackt.ch:

"Beim Hackathon stehst du, deine Innovationskraft, deine Kreativität und dein Können im Fokus. Hier kommen talentierte und visionäre Leute wie du zusammen, bilden eine einzigartige Community und lassen innert 48 Stunden Grossartiges entstehen. Stelle dich den echten Herausforderungen von Unternehmen und unterstütze sie bei der Problemlösung mit Protoypen, Betaversionen, etc. – dabei kannst du den Auftraggebern persönlich dein Können beweisen. Schlage die anderen Teams in dem du mit deinem Team die beste Lösung konzipierst und entwickelst und gewinne coole Preise.​"

Also, Könnerinnen und Könner, los gehts: anmelden und bewerben. Alle Informationen auf www.bernhackt.ch

Flyer Bärn häckt

Stille im Ausgehviertel

Im Mattequartier hört man die Aare wieder plätschern

Michael Sahli schaute sich im ehemaligen Ausgeh- und heutigen Wohnquartier an der Berner Aare um. Sein Beitrag im Regionaljournal Bern Freiburg Wallis von SRF zeigt die Geschichte der Quartierentwicklung in der Berner Matte auf. Aus dem günstigen, schrägen Milieuviertel an der belebten Ausgehmeile Berns wurde in den letzten 25 Jahren im Stillen ein hippes Wohnquartier. Neue Bewohner mit gewachsenen Ansprüchen leben nun in elegant sanierten Wohnungen zwischen Aare und Altstadt. Die "alten Mätteler" gibt es zwar vereinzelt noch, doch sie sind zur raren Spezies geworden.

"Silo-Bar, Broncos-Loge oder Wasserwerk: So hiessen die Ausgehtempel in der unteren Berner Altstadt. In den Neunzigerjahren und in der ersten Dekade des neuen Jahrtausends war das Mattequartier Berns Vergnügungsmeile. Hier steppte einst der Bär. Heute ist Ruhe eingekehrt in der Wasserwerkgasse. SRF-Redaktor Michael Sahli erinnert sich." Lesen und hören Sie den ganzen Beitrag auf SRF

regenbnogenmuehlepl