Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

ITTEME IBTLE!

Logo Matte lebt

Die Matte lebt - Am 19. August 2017 ist in der Matte ist etwas los. Bei diesen Links finden Sie weitere Informationen:

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Die Matte twittert

@mattequartier und weitere Twitternde aus dem Quartier und so

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Tramdepot unterstützt Bärenpark

Das Alte Tramdepot unterstützt den Bärenpark mit 40’000 Franken

In der bisherigen Geschichte des Alten Tramdepots ist die Eröffnung des BärenParks ein wichtiger Meilenstein. Die jährlich fast 2,5 Millio-nen Besucherinnen und Besucher des jüngsten Stadtberner Wahrzeichens bescheren der Mieterschaft des Tramdepots erfreuliche Umsätze. Nun sollen auch die Bären davon profitieren. Heute wurde der Stiftung BärenPark daher symbolisch ein Check in der Höhe von 40’000 Franken übergeben.

baer1_21022010

Am 17. November 1998 öffnete das Restaurant Altes Tramdepot seine Türen. Im März 1999 folgte die Eröffnung des Kiosks und des Tourist Centers von Bern Tourismus. Vom ersten Tag an erfreute sich das Restaurant mit seinem Konzept, Bier- und Esskultur zu vereinen, grosser Beliebtheit. So entwickelten sich die Umsätze der Mieterschaft positiv.
Nur in den Jahren 2008 und 2009 wurde der Betrieb zeitweise durch die Baustelle des BärenParks beeinträchtigt. Im Herbst 2009 wurde das neue Bärengehege am Aarehang für das Publikum geöffnet. Auf Schlag erhöhte sich auch die Gästezahl im Alten Tramdepot. Nicht zuletzt wegen den beiden Jungbärinnen übertraf die Realität sämtliche Erwartungen der Businesspläne. War das Restaurant bereits in früheren Jahren jeweils abends ausgebucht, kann heute mit dem neuen Bärenpark auch tagsüber von einer hervorragenden Auslastung gesprochen werden.
Umsatzabhängige Mieten des Restaurants Brauerei Altes Tramdepot und der Valora AG als Kioskbetreiberin bescheren der Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG als Eigentümerin Mehreinnahmen.
Gestützt auf den erfreulichen Geschäftsgang und in Erwartung weiterer erfolgreicher Jahresergebnisse hat die Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG an ihrer letzten Verwaltungsratssitzung beschlossen, die Berner Bären zu unterstützen. Alexander Tschäppät, Stiftungspräsident der Stiftung BärenPark, durfte daher als Zeichen des Dankes und der Anerkennung anlässlich einer symbolischen Checkübergabe 40’000 Franken entgegennehmen.

  • Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG: Der Betreiber der Brauerei und Restaurant Altes Tramdepot, die Valora AG, die Burgergemeinde Bern und die Stadt Bern haben zusammen die Immobiliengesellschaft Altes Tramdepot AG gegründet. Diese Gesellschaft übernahm die Liegenschaft des Alten Tramdepots im Baurecht von der Stadt Bern. Die Sanierung der Anlage Mitte der 1990er Jahren erfolgte auf eigene Kosten und eigenes Risiko.
  • Stiftung BärenPark: Die Stiftung BärenPark ist eine unabhängige Trägerschaft, die sich unter Einbezug der Öffentlichkeit nachhaltig für den Erfolg des BärenParks Bern einsetzt. Initiiert wurde die Stiftung von der Burgergemeinde Bern.