Die Berner Matte - Archiv

News und Oldies aus der Berner Matte - dem sympathischen Quartier an der Aare

Matte-Zufahrt und Matte-Poller

Die Polleranlage steht bei der Einmündung der Weihergasse in die Aarstrasse, ungefähr bei der Jugendherberge. Bei der anderen Zufahrt zum Quartier, beim Nydeggstalden / Untertorbrücke stehen keine Poller. Weiterlesen und Plan ansehen hier

Welcome to the Matte

Some few informations and links in English!

Mix und Blogarchiv

Hotel Restaurant Landhaus im Altenberg

Auch das Hotel Restaurant Landhaus im Altenberg braucht Ihre Unterstützung

Das Café/Restaurant Albert&Frida (Hotel Restaurant Landhaus) ist seit Mitte März zu, das Hotel seit Februar fast immer leer. Die Fixkosten laufen weiter und der Überbrückungskredit muss zurückgezahlt werden. Albert & Frida brauchen unsere Hilfe.
Wir* sammeln und freuen uns, wenn du mithilfst!

Spendenkonto: Postkonto 15–474370–2 (IBAN CH41 0900 0000 1547 4370 2) oder direkt ins Kässeli beim Hotel.

landhaus

SRF: Role Kulli und 125 Jahre Mattelift

Zum 125 Jubiläum des Matte-Lifts, pardon des Matte-Plattform Aufzugs, besuchte Michael Sahli von SRF den beliebten Lift und unterhielt sich mit dem Liftboy Roland "Role" Kulli.

Roland Kulli vor dem Lift

Wie würden Sie die Leute aus dem Mattequartier beschreiben?

Es ist immer noch ein grooviges Quartier. Es hat eine Durchmischung gegeben, weil viele junge Familien hingezogen sind. Trotzdem hat es viele Originale, die wohl seit 60 Jahren in der Matte wohnen. Sie haben das Gefühl, der Mattelift gehöre ihnen – und der «Liftboy» ist das lebendige Inventar, das auch ihnen gehört. Die sind zum Teil auch heikel und wollen kaum Platz machen, wenn Fremde in den Lift einsteigen wollen. Knorrig, aber herzensgut.

Das Gespräch führte Michael Sahli, das vollständige Interview im Originalton finden Sie hier: www.srf.ch

Frühling rund um die Matte

Zeit, wieder einmal ein paar Schritte der Aare nach zu tun. Wie schnell doch der Frühling vorangekommen ist! An manchen sonnigen Ecken scheint schon der Sommer angekommen zu sein. Ein paar Mutige sondieren schon die Temperatur der Aare. Sie ist bebadbar, wie Daniel Koch festhält, aber wohl noch recht kühl.

Es scheint, wie immer zu sein. Wären da nicht die vielen Hinweise und Warnungen wegen der Coronagefahr, die leider immer noch lauert. Und all die aufmerksamen Spaziergängerinnen und Spaziergänger, die reflexartig ausweichen, um die notwendige Sicherheitsdistanz einzuhalten. Für ein Lächeln und ein "Grüessech" reicht es aber immer.

Nydeggbrücke, Untertorbrücke, die Aare und die Nydegg-Kirche

Schild Spielplatz Längmuur

Bäume an der Aare

Weisse Blüten